Kontrasteinstellung: Farbversion  starker Kontrast, SW 
GebärdenspracheLogo: Leichte Sprache; Rechte: © European Easy-to-Read - Inclusion Europe
Sie sind hier:

Mitbetroffen: Angehörige

Glücksspielsucht trifft nicht nur den Spieler, sondern auch Angehörige in Familie, Partnerschaft oder auch den Freundeskreis. Dabei verläuft die Krankheit Glücksspielsucht schleichend. Genauso schleichend, oft bruchstückhaft, wird Angehörigen normalerweise das gesamte Ausmaß des Problems bewusst.

Steht am Anfang für die später Glücksspielsüchtigen noch Spaß und Spannung beim Spielen auf der Tagesordnung, entstehen später immer mehr ernsthafte Probleme im Alltagsleben.

Warnsignale

Wenn den Verlusten mit noch mehr Spielen hinterher gejagt wird, wird das Spiel zum Lebensmittelpunkt des Spielenden:

  • Das Spiel steht an erster Stelle. Die Familie oder die Partnerschaft rückt in den Hintergrund, gemeinsame Aktivitäten oder tiefere Gespräche finden nicht mehr statt. Das Spielen wird verheimlicht,
  • Schulden entstehen, die finanzielle Situation wird immer bedrohlicher,
  • den Fragen nach der verbrachten Zeit mit dem Spiel und dem fehlenden Geld wird mit einem geschickten Lügengeflecht ausgewichen.

Erkennen Sie sich wieder?

Glücksspielsucht wirkt sich auf die gesamte Lebenswelt des Betroffenen aus. Angehörige glücksspielsüchtiger Menschen, besonders Partner, Kinder und Eltern, sind selbst von den Folgen der Glücksspielsucht betroffen. Sie benötigen Hilfe, wenn sie beispielsweise erleben, dass

  • das Konto schon lange vor Monatsende leer ist,
  • das Geld für die nächste Mietzahlung oder Stromrechnung knapp wird,
  • Sie nachts wach liegen, ständig grübeln und denken, dass etwas nicht stimmt,
  • die Familienatmosphäre gereizt, enttäuschend und verunsichernd ist,
  • die Kinder unter der Abwesenheit des spielenden Elternteils leiden.

Hilfe - nicht nur für den Spieler selbst

Die Folgen der Glücksspielsucht sind für Angehörige oft so unfassbar, dass sie Angst haben, sich anderen anzuvertrauen. Oft fühlen sie sich selbst für die Glücksspielsucht und deren Folgen verantwortlich.

Wut und Enttäuschung, Hilflosigkeit und Not - aber auch ernsthafte Sorgen um das Wohl des geliebten Menschen - sorgen bei Angehörigen nicht selten für ein kräftezehrendes Wechselspiel der Gefühle.

Hilfs- und Beratungsangebote gibt es indes nicht nur für den Spieler. Auf spielen-mit-verantwortung.de wollen wir Öffnet internen Link im aktuellen FensterMöglichkeiten für Angehörige aufzeigen, in den aufkommenden Sorgen nicht den Halt zu verlieren. Darüber hinaus erfahren Sie, Öffnet internen Link im aktuellen Fensterwie Sie dem Spieler helfen können, bzw. welches gutgemeinte Verhalten die Situation umgekehrt gar verschlimmern kann.

Seite drucken